Sprachförderung

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."

Ludwig Wittgenstein, österreichischer Philosoph, (1889-1951)  

Damit die Kinder Bürger einer großen Welt werden, legen wir Wert auf die Sprachentwicklung. Zum einen sind es die tagtäglichen Werkzeuge der Kindergartenarbeit wie Lieder, Verse, Geschichten oder Bücher.Zum anderen bemühen wir uns, Kinder zum freien Sprechen anzuregen: bei der Begrüßung am Morgen, im Kindertreff bzw. Morgenkreis, beim Spielen oder Basteln und bei vielen anderen Anlässen.Durch gezielte Angebote erweitern wir den Wortschatz und vermitteln Freude am Sprechen und an der Sprache.Für Kinder, die im Spracherwerb Unterstützung benötigen, findet ein spezielles Sprachtraining statt.Hat ein Kind Mühe mit der Sprachentwicklung, weisen wir die Eltern frühzeitig auf eine Logopädie-Therapie hin.