Nikolauskirche

Foto: J. Berger

Die Nikolauskirche ist die älteste Kirche in Gerstetten. 

Die ältesten Teile gehen zurück in die Zeit der Romanik, vor dem Jahr 1150. Aus dieser Zeit ist ein kleines romanisches Portal erhalten. 

Im 14. Jahrhundert erfolgte der gotische Umbau. Aus dieser Zeit sind einige Fresken erhalten. Am besten erhalten ist die Figur des Christophorus.

Die Kirche wurde erweitert. Von einem weiteren Anbau Richtung Westen zeugt die Jahreszahl "1585" an einer Stütze der Empore.

Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Innenausstattung erweitert. David Späth, Schreiner und Orgelmacher und Bildhauer in Gerstetten schuf den Taufstein und das große Kruzifix.

Foto: G. Schabel

David Späth ist auch der Urheber der barocken Tafeldecke mit dem württembergischen Wappen.

Der Turm in seiner heutigen Gestalt stammt aus dem Jahr 1705.

Bei einer großen Renovierung im Jahr 1966 erhielt die Kirche ihre heutige Gestalt.

Im Jahr 2008 musste unter großem Aufwand die Dachkonstruktion renoviert werden.